Unser Profil

Der Bildungsgang:

Er folgt den Richtlinien für die Realschulen (Sekundarstufe I):

  • 5. und 6. Klasse: Erprobungsstufe mit besonderer Förderung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch
  • 7. Klasse: Vordifferenzierung: Die Schülerinnen und Schüler wählen ein 4. Hauptfach, das 3-stündig erteilt wird:
  • (2. Fremdsprache ab Klasse 6) Französisch
  • 8. bis 10. Klasse (Abschlussklasse)

Integrierte Neigungsdifferenzierung:

Die Schülerinnen und Schüler wählen ein 4. Hauptfach aus den Bereichen:

  • Fremdsprache: Französisch
  • Naturwissenschaftlich-technisch, mit
  • Biologie und/oder
  • Chemie und/oder
  • Physik und/oder
  • Informatik und/oder
  • Technik
  • Sozialwissenschaften

Unser besonderes Profil der integrierten Neigungsdifferenzierung:

die Schülerinnen und Schüler wählen am Ende der 7. Klasse ihr Neigungsfach. Es werden 5 – 6 Kurse aus den Fächern gebildet:

  • Französisch
  • Sozialwissenschaften
  • entweder Biologie, Chemie oder Physik
  • Informatik
  • Technik

Abschlüsse:

  • Fachoberschulreife (FOR), auch immer noch „Mittlere Reife“ genannt.
  • Bei entsprechenden Noten in den Hauptfächern: Fachoberschulreife (FOR) mit Qualifikationsvermerk, der zum Besuch einer gymnasialen Oberstufe (Klassen 11 bis 13, Abitur) an Gymnasien, Gesamtschulen und Berufskollegs berechtigt.

weitere Besonderheiten unserer Schule:

  • Erste Begegnung mit dem Computer und Multimedia-Anwendungen in den Klassen 7/8 innnerhalb der einzelnen Unterrichtsfächer.
  • Berufsfindungs-Projekt für Mädchen (gleichzeitig alternativ: RollenfindungsProjekt für Jungen) in den 8er Klassen.
  • 3 – wöchiges Betriebspraktikum in Klasse 9.
  • Ein ausgefeiltes Berufsvorbereitungskonzept in enger Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt.
  • Ein gut ausgebildetes und erfahrenes Beratungslehrerteam.