Jan 2015 7

Die Anmeldezeiträume für weiterführende Schulen wurden von der Stadt Siegen festgelegt.

K1600_Panorama RoS

Liebe Eltern der zukünftigen 5. Klassen,

in der Zeit vom 18.02. bis 27.02. 2015 haben Sie die Gelegenheit während der Öffnungszeiten ihre Kinder bei uns, der Ganztagsrealschule der Stadt Siegen, anzumelden. Das Sekretariat ist täglich von Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr und am Samstag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr besetzt.

Zur Anmeldung bringen Sie bitte Geburtsurkunde oder Stammbuch, das Halbjahreszeugnis und den Anmeldeschein der Grundschulen mit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Jan 2015 27
001 Wagner, Max Max Wagner
Klasse 10a

Abstrakte Kunst – Kandinsky weitermalen (Buntstifte und Feinliner)

Jan 2015 27

Um im kommenden Schulhalbjahr im Schulsanitätsdienst arbeiten zu können, haben jetzt 17 Schülerinnen und Schüler ihre “Erste-Hilfe-Ausbildung” erfolgreich abgeschlossen. An drei Samstagen im Januar wurden die wichtigsten Themen der Rot-Kreuz-Ausbildung behandelt.

IMG_6030 IMG_6031 IMG_6067
IMG_6071 IMG_6069 IMG_6070

Überaus motiviert zeigten sich die Kursteilnehmer bei den Übungen zur stabilen Seitenlage, der Mund zu Mund-Beatmung, beim Anlegen von Verbänden und vielem mehr.
Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Sani-Ausbildung!

 

Jan 2015 16

008

Das Wetterjahr 2014 – Jahresrückblick der Wetterstation Siegen
(gemessen an der Wetterstation der Realschule am Oberen Schloss auf 307 m Höhe über NN)

Temperatur

Das Jahr 2014 war  mit einer Durchschnittstemperatur von 10,4° wie überall in Deutschland das wärmste Jahr seit Beginn der regelmäßigen Wetterdatenerhebung im Jahr1881.  Es lag mit 1,9° deutlich über dem 30-Jahresschnitt von 8,5°. Bisher hatten wir in Siegen seit Bestehen der Wetterstation (Juni 2003) mit 9,9° den wärmsten Jahresschnitt im Jahr 2007, 2010 waren es nur 8,1°.Den tiefste Jahresschnitt seit 1969 hatte Siegen übrigens 1996 mit 7,2° (gemessen an der Uni).  Nur der August (-1,5°) und der Mai (-0,2°) lagen 2014 bei den Temperaturen unter dem 30-Jahreschnitt (1971-2000), der Dezember lag genau im Schnitt, während alle anderen 9 Monate deutlich über dem Durchschnitt lagen. Besonders warm waren der April (+3,6°),  der Februar (+3,2°), der Januar (+3,1°), der November (+2,8°)  und der März (+2,7°). Es gab nur 35  Frosttage mit Temperaturen teilweise unter 0°, ( 67 Tage sind es durchschnittlich in Siegen) und keinen einzigen  Eistag mit Temperaturen ganztägig unter 0° (18 Tage sind normalerweise zu erwarten).  Dem stehen  20 Sommertage mit Temperaturen teilweise über 25° (20,8 Tage) und  5 Heiße Tage (3 im Juni, 2 im Juli) mit Temperaturen über 30°  (3,6 Tage) gegenüber. In Klammern jeweils die Durchschnittswerte der letzten 30 Jahre. 2003 gab es übrigens 50 Sommertage und 19 Heiße Tage, was die Sonderstellung dieses Rekordsommers herausstellt. Der wärmste Monat war der Juli mit einem Monatsschnitt von 19,1°, der wärmste Tag der 19. Juli mit einem Tagesschnitt von 24,7°. Die Jahreshöchsttemperatur von 32,3° wurde bereits am 10.Juni an Pfingst-Dienstag erreicht.   Die Höchsttemperatur wurde an unserer Wetterstation übrigens am 12.08.2003 mit 36,7° gemessen. Die Tiefsttemperatur gab es 2014 am 28. Dezember mit  -6,8°, am Boden  mit -8,4°. Viel kälter war es am 7.1.2009 mit -19,4° in 2m Höhe und am 28.2.2005 mit -20,1° am Boden. Der kälteste Monat war der Dezember  mit 2,9° Durchschnittstemperatur,  der kälteste Tag war der 28. Dezember mit -4,1° im Tagesschnitt.

Niederschlag

Der Jahresniederschlag von  912 Litern je qm lag  unter dem Schnitt der letzten 30 Jahre von 1023 l/qm (89%). 7Monate lagen unter dem 30-Jahre-Schnitt. Dabei fielen der März mit 17 l, der Juni mit 34 l, der September (37 l) und der November mit 49 l nach unten aus dem Rahmen, der Juli mit 163 l und der August mit 132 l nach oben.   Die höchsten Tagesniederschläge fielen am  8. und 9.Juli mit 39,2 bzw. 37,4 l/qm.  Rekorde an unserer Station sind August 2007 mit 189 l/qm und der 18.1.2007 mit 53,7l., den niedrigsten Monatswert hatten wir im April 2007 mit nur 0,7 l zu verzeichnen.

Schnee

Eine geschlossene Schneedecke gab es 2014 in Siegen nur an den letzten 5 Tagen des Jahres ab dem 27.12., als max 10cm erreicht wurden.

Wind

Die stärkste Windböe des vergangenen Jahres gab es am  9. Juni am Pfingstmontag  mit 93 km/h, was Windstärke 10 auf der Beaufort-Skala entspricht. Allerdings war diese Bö verglichen mit dem Unwetter in Düsseldorf und dem Ruhrgebiet an diesem Tag eher harmlos.

Sonnenschein

Die Sonne schien im Siegerland vergangenen Jahr insgesamt 1462 Stunden, der Durchschnittswert für Deutschland lag 2014 bei 1600 Std., in NRW bei 1536 Std. Das Siegerland wird halt von der Sonne nicht verwöhnt. Den meisten Sonnenschein seit Bestehen der Wetterstation 2003 hatten wir 2011 mit 1666 Stunden, den niedrigsten  2010 mit nur 1374 Stunden.  Die sonnenreichsten Monate waren der Juni mit 214 und der Juli mit 211 Stunden. Dann folgt schon der März mit 184 Std. Dafür gab es im Dezember nur 18 Stunden Sonnenschein. Der sonnenscheinreichste Ort in Deutschland war wieder einmal Kap Arkona auf Rügen mit 2030 Sonnenstunden.

Fazit

Das Wetterjahr 2014 war das bisher wärmste in der Wettergeschichte der letzten 122 Jahre und verdeutlicht die Klimaerwärmung. Ansonsten blieb Siegen 2014 von Wetterkapriolen verschont. Es war ein etwas zu trockenes Jahr mit durchschnittlichem Sonnenschein. Ein richtiger Winter fand bis auf die letzten 5 Tage nicht statt.

Willi Bürger 06.01. 2014

Jan 2015 6

Ferien

Mittwoch 07:50 Uhr

Seite 1 von 6412345...102030...Letzte »