Ganztag

Ganztagsangebote in der Realschule Am Oberen Schloss 

Im Schuljahr  2008/2009 entschloss sich die Realschule Am Oberen Schloss zur Durchführung der „Pädagogischen Mittagsbetreuung“. Sehr viele Schülerinnen und Schüler nahmen gleich die Nachmittagsangebote vorwiegend im Bereich des Förderunterrichts in Deutsch, Mathematik, Englisch und auch die zahlreichen Sportveranstaltungen an. 

In der Mittagspause  wurde eine warme Mahlzeit angeboten, für die sich täglich viele Schülerinnen und Schüler anmeldeten. 

Im Schuljahr 2009/2010 konnten die Nachmittagsangebote in der Zeit von 13.00 bis 15.15 Uhr besonders in der Hausaufgabenbetreuung und Arbeitsgemeinschaften in Kunst, Theater und Musik ausgebaut werden. Inzwischen unterrichten am Nachmittag zahlreiche pädagogische Lehrkräfte in den von den Eltern und Schülerinnen und Schülern gewünschten Interessensgebieten. 

Nach Beratungen am „Runden Tisch“, in der Schulpflegschaft und in der Schülervertretung im Schuljahr 2008/2009 votierten die Lehrer- und Schulkonferenz der Realschule Am Oberen Schloss schließlich auch noch für die Aufnahme des Ganztagesbetriebs. Am 10.12.2008 beschloss der Rat der Stadt Siegen die Umwandlung der Realschule Am Oberen Schloss zum 01.08.2010 in eine gebundene Ganztagsschule zu beantragen, dem die Bezirksregierung Arnsberg am 18. Dezember 2008 zustimmte gemäß den Bestimmungen des Ministeriums für Schule und Weiterbildung. 

Pädagogische Grundlagen des Ganztagskonzepts der Realschule Am Oberen Schloss 

Das Angebot unserer Ganztagsbetreuung knüpft konsequent an das Konzept der umliegenden offenen Ganztagsgrundschulen an und an die veränderten Lebenssituationen von Familien im Raum Siegen. Durch die zunehmende Berufstätigkeit beider Elternteile und die steigende Zahl Alleinerziehender erwarten viele Familien zeitlich verlässliche und qualifizierte Betreuung sowie gezielte Förderung ihrer Kinder. Eltern, vor allem Frauen, wird mit dem Ganztag die Vereinbarkeit von Beruf und Familienarbeit erleichtert. Die Ganztagsrealschule Am Oberen Schloss verbessert Bildungs- und Abschlusschancen durch zusätzliche Individuelle Förderung der Stärken unserer Schülerinnen und Schüler und durch den Ausgleich von partiellen Lernrückständen: Wir unterstützen leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler durch Aufgabenbetreuung vor allem in Deutsch, Mathematik, Englisch und später auch in Französisch. 

Unter dem Motto „Demokratie lernen und leben“ und mit dem Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist die Realschule Am Oberen Schloss Teil des Netzwerks von fünf Siegener Schulen für Demokratie. 

Organisatorische und pädagogische Umsetzungen 

Der Tagesablauf im Ganztagsbereich der Realschule Am Oberen Schloss gliedert sich in folgende Bereiche: 

  • montags, mittwochs und donnerstags ein ganztägiges Schulangebot von 7:50 Uhr bis mindestens 15:00 Uhr, auf freiwilliger Basis auch bis 16:00 Uhr 
  • Unterricht in den Stunden am Vormittag bis 12.35 Uhr 
  • Lernzeit von 12:40 bis 13:10 Uhr 
  • Mittagspause von 13:10 bis 13:55 Uhr mit Bewegungspause auf dem Schulhof 
  • Unterricht am Nachmittag bis 15.00 Uhr (Sport bis 15.30 Uhr) 
  • anschließend Aufgabenbetreuung sowie sportliche, musische und kulturelle Nachmittagsangebote  

Zum Selbstverständnis der im  Ganztag geführten Realschule gehört es, besonders Kindern berufstätiger Eltern im Rahmen der erweiterten Mittagsbetreuungsangebote zusätzliche Möglichkeiten des Lernens, der schulischen Förderung und des sozialen Umgangs zu bieten. 

Stundenplan  

Stunde  Zeit   Organisation 
1.   07:50 – 08:50   Unterrichtseinheit 1 
Pause   08:50 – 09:05   1. Pause (15 Minuten) 
2.   09:05 – 10:05   Unterrichtseinheit 2 
Pause   10:55 – 10:20   2. Pause (15 Minuten) 
3.   10:20 – 11:20   Unterrichtseinheit 3 
Pause   11:20- 11:35   3. Pause (15 Minuten) 
4.   11:35 – 12:35   Unterrichtseinheit 4 
Pause   12:35 – 12:40   Wechselpause 
LEZ   12:40 – 13:10   Lernzeit 
Pause   13:10 – 13:55    Mittagspause und Bewegung  
5.   13:55 – 14:55   Unterrichtseinheit 5 
Pause   14:55 – 15:00   Wechselpause 
6.   15:00 – 16:00   Pädagogische Nachmittagsangebote
Arbeitsgemeinschaften  

Anmerkungen:

Lernzeit: Inhaltlicher Schwerpunkt ist der Hauptfachunterricht. 

Mittagspause: In der Mittagspause gehen die Schülerinnen und Schüler zum Essen in die Mensa und anschließend stehen Bewegungsspiele auf dem Schulgelände zur Verfügung.  

Pädagogischen Nachmittagsangebote umfassen ergänzende Arbeitsgemeinschaften im Bereich Sport, Theater, Kunst, Musik etc., die für die Schülerinnen und Schüler wählbar und kostenlos angelegt sind.  

 

Hausaufgaben werden zu Schulaufgaben 

Das Gesamtkonzept des Ganztags sind so konzipiert, so dass es möglichst keine Aufgaben mehr gibt, die zu Hause erledigt werden müssen. Lernzeiten in der Ganztagsrealschule machen Hausaufgaben weitgehend überflüssig. 

Unsere Schule hat ein Konzept erarbeitet, das Haus- und Schulaufgaben in ein angemessenes Gleichgewicht bringt. So müssen Vokabeln noch immer auch in der häuslichen Lernzeit vertieft werden. Allerdings werden immer mehr Hausaufgaben als „Schulaufgaben“ in der Unterrichtszeit des Ganztags verlagert.
Die Pädagogischen Nachmittagsangebote sind über den verpflichtenden Teil hinaus zusätzliche ergänzende und freiwillige Angebote, an denen all die Schülerinnen und Schüler teilnehmen können. 

Landesfonds: Kein Kind ohne Mahlzeit 

Die Stadt Siegen nimmt an dem Landesfonds „Kein Kind ohne Mahlzeit“ teil. Ziel dieser Maßnahme ist es, Kinder und Jugendliche aus finanziell bedürftigen Familien zu unterstützen und ihnen die Teilnahme an der Mittagsverpflegung
im Rahmen einer gebundenen Ganztagsschule der Sekundarstufe I (Ganztagsrealschule) zu ermöglichen. Die Kosten für die Mittagsverpflegung werden teilweise durch das Land NRW und die Stadt Siegen getragen. Zur Zeit ergibt sich ein Eigenanteil der Eltern von 1,00 € pro Mahlzeit bei 4,60 € pro Essen. Bei entsprechenden Voraussetzungen übernimmt die Stadt Siegen auch diesen Eigenanteilsbetrag. Als bedürftig sind in der Regel Schüler anzusehen, deren Erziehungsberechtigte Leistungen nach dem SGB II, Sozialhilfe, Asylbewerberleistungsgesetz etc. bezahlt bekommen.