Ge(h)denken 16.12.1944

Ge(h)denken

Am 16. Dezember 1944 erlebte die Stadt Siegen die schrecklichsten Minuten in ihrer Geschichte. Über 50.ooo Bomben wurden abgeworfen und unsere Stadt versank in Schutt und Asche, hunderte Menschen starben im Bombenhagel des Krieges, der seinen Weg zurück nach Deutschland fand, von wo er ausging. Daran erinnern wir Bürgerinnen und Bürger jährlich – mit einem Stillen Gedenken an der Gedenkstätte für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft am Dicken Turm des Unteren Schlosses, mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Nikolaikirche, mit zahlreichen kulturellen und informativen Veranstaltungen und seit 2008 mit den Aktionen des „Siegener Bündnis für Demokratie“.

 

Die Hasen sind los !

Diese Woche besuchten neun putzige Kaninchen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a der Realschule Am Oberen Schloss und hoppelten quer durch den Klassenraum.

Frau Hellmann vom Tierheim Siegen ermöglichte unseren sehr aufgeregten und äußerst interessierten Schülerinnen und Schülern einen sehr schülernahen Biologieunterricht, bei dem es vor allem darum ging, den Kindern aufzuzeigen, wie viel Zeit und Geld die Pflege von Tieren bedeutet.

Vielen lieben Dank, Frau Hellmann.

Im November sehen wir uns dann wieder, wenn die Klasse 5a das Tierheim besucht.

Wir freuen uns!

Schöne Ferien !!!

015

All unseren Schülerinnen und Schülern, unseren Eltern, dem Kollegium und der Schulleitung danken wir recht herzlich für ihr Engagement im abgelaufenen Schuljahr und wünschen wohlverdiente Erholung und Kräftesammeln in den nun bevorstehenden Ferien. Alles Gute und bleibt Gesund !

Abschluss mit Abstand 2021

Das Schuljahre 2020 und 2021 werden allen sicher noch lange  in Erinnerung bleiben, weil doch wieder mal so alles ganz anders war. Wegen der Corona bedingten Vorsichtsmaßnamen mussten die Zeugnisausgaben der Abschlussjahrgänge erneut getrennt durchgeführt werden. Am gestrigen letzten Schultag gab es daher für alle Klassen nur ein Zeitfenster von einer Stunde, in denen die Zeugnisausgabe durchgeführt werden konnte. Auch dass die Schülerinnen und Schüler so ganz ohne ihre Eltern feiern mussten, war schon ein wenig gewöhnungsbedürftig. Nun gut. Die Klassenlehrerinnen und Klasselehrer mit den Fachlehrern hatten aber alles im Griff und bescherten den Abschlussklassen einen harmonischen Vormittag mit vielen Emotionen und tränenreichen Rückblicken. Schulleiter Wieland Briel musste viermal ran. In gewohnt professioneller Art führte er durch das Programm, beglückwünschte jeden Einzelnen. Die Klassenleitungen überreichten die Zeugnisse mit jeweils einer persönlichen, gut gemeinten Bemerkung und wünschten allen alles erdenklich Liebe und Gute für eine hoffnungsvolle Zukunft!