Die RoS setzt ein Zeichen für den Frieden

So viele Schüler, so viele Nationen, doch kein Streit der so eskaliert! Wir sprechen viele verschiedene Sprachen, doch finden immer die richtigen Worte, um uns zu verständigen und wieder zu versöhnen.
Unsere Lehramtsanwärter*innen Frau Aissati, Frau Birinci, Frau Orfanidou und Herr Eilders hatten so die Idee, auch unsere Schule könne ein Zeichen für den baldigen Frieden in Osteuropa setzen.
Am heutigen Vormittag stand die Umsetzung an. Leichter gesagt, als getan. Es brauchte viele Worte, um ein aussagekräftiges Gesamtbild zu erstellen. Nur mit so vielen Einzelnen konnte ein gemeinsames Ganzes geschaffen werden. Herzlichen Dank an unsere engagierten Lehramtsanwärter*innen für dieses Zeichen der Völkerverständigung und des Friedens.